Imagevideo

Visionen leben – Ideen realisieren

igb - Ingenieurgesellschaft Burgert mbH
Ihr Partner für innovatives und effizientes Bauen!

 

News

13.03.2017

Eröffnung der Jochen Schweizer Arena

Am Samstag, den 04. März 2017 wurde die Jochen Schweizer Arena für den Publikumsverkehr geöffnet; am Mittwoch, den 08 März 2017 fand das große offizielle Opening mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Sport statt. Auf einem 15.000 Quadratmeter großen Areal direkt an der A8-Ausfahrt Taufkirchen-Ost können Erlebnishungrige an 365 Tagen im Jahr im Windtunnel fliegen mit Nichts als dem eigenen Körper oder auf einer Indoorwelle surfen.

Im Flugtunnel, eine in sich geschlossene umlaufende Luftröhre mit einer Tiefe von ca. 15 m und einer Höhe von ca. 26 m können geübte Flieger eine Flughöhe von bis zu 26 Metern erreichen bei Wind-       geschwindigkeiten von bis zu 285 km/h. Das Gefühl des „freien Falls“ erleben Neulinge bei Luft-     geschwindigkeiten um die 175 km/h und fliegen dabei mit einem Instruktor im fast 6 m hohen Glas-      zylinder. Bereits Kinder ab 4 Jahren können dort unter Anleitung fliegen lernen.

Auf der dem Eisbach in München nachempfundenen „stehenden Welle“ die eine Höhe bis zu 1,40 m erreicht, kommen Profis voll auf ihre Kosten. Einsteigern ab 8 Jahren wird der Start in das Wellen-    surfen bei Wassertemperaturen um die 26°C mit Hilfe von Instruktoren erleichtert. Zuschauer und Interessierte haben freien Eintritt.

Für Firmen gibt es geeignete Kongress-, Event- und Tagungsflächen, die angemietet werden können. Für die Verköstigung sorgen das Air-Cafe und die Burger-Bar sowie eine hochwertige Gastronomie mit einem Restaurantbereich und Cross-Over-Küche.

Ab Mai 2017 können kleine Gäste auf einem Outdoorspielplatz herumtoben.
Ab Sommer 2017 können dann im Hochseilgarten schwindelfreie Kletterer klettern oder sich wagemutig, an die Flying-Fox-Seilrutsche angehängt, in die Tiefe stürzen. Ein Team-Mission-Parcours im Außenbereich und ein Biergarten ergänzen das Angebot.

Die igb • Ingenieurgesellschaft Burgert mbH war während der Bauphase mit der Objektüberwachung beauftragt.

 

07.03.2017

Digital Building - digitale Vernetzung im Gewerbegebäude

Forum für Kompetenz und Partnerschaft e. V. Donnerstag, 30.03.2017 - VORTRAG 1

Herr Markus Groben ist Fachplaner für digitale Vernetzungen und gibt Ihnen Einblicke über den heutigen Stand der Technik.

Was sind die Themen?

- Möglichkeiten und neue Nutzungsoptionen durch die Digitalisierung
- Systemisches und vernetztes Zusammenwirken von Komponenten
- Neueste Entwicklungen in verschiedenen Teilbereichen der Gebäudetechnik

Das Eine ist die Theorie und das Andere ist die Praxis! Herr Groben zeigt Beispielanwendungen aus der Praxis und erläutert den Mehrwert für Investoren und Nutzer.

 

Referent: Herr Dipl.-Ing. (FH) Markus Groben, Groben Ingenieure GmbH, München

Tel.: 089/629875-16          E-Mail: markus.groben@groben.de

linkhttp://www.fkp-online.de

 

07.03.2017

Urheber des Lichts - Über den Schutz geistigen Eigentums im Bereich Lichtarchitektur u. a.

Forum für Kompetenz und Partnerschaft - Donnerstag, 30.03.2017 - VORTRAG 2

Im Rahmen eines Seminares des Fachbereiches Innenarchitektur an der Hochschule Rosenheim haben Studierende gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Körner und RA Dr. Christoph Maier die Frage des Urheber- und Designschutzes rund um das Thema Licht „beleuchtet“. Die Ergebnisse des Seminars werden nun gemeinsam vorgestellt. Neben Basiswissen zum Urheber- und Designschutz wird anhand einiger intensiv bewerteter „Lichtbauwerke“ aufgezeigt, wo die Grenzen zur „eigenpersönlichen geistigen Schöpfung“ (-> UrheberR) bzw. zu „Neuheit und Eigenart“ (-> DesignR) liegen könnten.

Es bleibt dabei, dass die Möglichkeiten des Urheber- und Designschutzes in der Bauwelt stiefmütterlich behandelt und wenig genutzt werden. Dabei liegen dort – insbesondere für die Planer – gewaltige Potentiale.

 

Referenten: Herr Prof. Dr. Michael Körner, Körner Architekten, München

Tel.: 089/80919948           E-Mail: info@koerner-architekten.de

Herr Rechtsanwalt Dr. Christoph Maier, maierwoelfert rechtsanwälte, München

Tel.: 089/411115678          E-Mail: info@maierwoelfert.de

linkhttp://www.fkp-online.de

 

11.11.2016

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses Sendlinger Str. 44, München

Grundsteinlegung am 08.11.2016 sowie Einbetonieren einer Zeitkapsel am 11.11.2016

In 9 Meter Tiefe fand am 08.11.2016 die Grundsteinlegung des Wohn- und Geschäftshauses in der Sendlinger Str. 44 in München statt. Zu diesem Anlass lud die Tectaplan sämtliche Planer und ausführenden Firmen zu einer Feierstunde inmitten der Baugrube ein.

Nach der offiziellen Grundsteinlegung wurde am 11.11.2016 eine Zeitkapsel mit Infos zum Bauvorhaben und einer Münchner Tageszeitung im Zuge der Betonage des 3. Bauabschnitts der Bodenplatte im 2. UG einbetoniert.

igb  Ingenieurgesellschaft Burgert mbH ist während der Bauphase mit Construction Management beauftragt.

Die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant.

 

27.10.2016

Leonardo Hotel Munich City East - Richtfest am 26.10.2016


Mit dem gestrigen Richtfest des 4**** Leonardo Hotel Munich City East in München-Neuperlach geht es baulich auf die Zielgeraden.

Bereits im Sommer 2017 wird das zehnte Haus der Münchner Hotelgruppe eröffnet. Das sechs-  geschossige durch individuelles Design geprägte Hotel verfügt über 216 Zimmer, eine Lobby, die nahtlos in Bar und Restaurant übergeht, einem modernen Fitnessbereich, großzügigem Tagungsbereich mit Ballsaal und 72 Tiefgaragenplätzen. Das Hotel liegt direkt an der S- und U-Bahn-Station „Neuperlach-Süd“.

igb  Ingenieurgesellschaft Burgert mbH ist während der Bauphase mit der Projektsteuerung und Objektüberwachung beauftragt.

 

linkmehr News

FAQ

Frage: Warum sollten wir Sie bzw. Ihr Unternehmen bevorzugen?

Antwort: Weil wir für folgende Werte stehen:

Frage: Wo arbeiten Sie bevorzugt?

Antwort: In München und im Süden von Bayern sowie den Großstädten Berlin, Bremen, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, Leipzig, Dresden!

Frage: Was sind Ihre Hauptleistungen?

Antwort: Unsere Kern-Leistungen sind



Aber auch für spezifische Themen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen zur Verfügung, wie z. B.Weitere Leistungsbereiche sind:
 Daneben gehört der Bereich Arbeitsschutz, Sicherheits- und Gesundheitsschutz, SiGe-Koordination zu unserem Aufgabenfeld. Herr Dipl.-Ing. Wolfgang Burgert ist überdies hierfür bestellter vereidigter Sachverständiger und Gutachter vor Gericht.

Frage: Wer sind meine Ansprechpartner?

Antwort: In erster Linie unser Geschäftsführer Dipl.-Ing. (Univ.) Wolfgang Burgert bzw. für die Betreuung Ihrer Projekte wird Ihnen ein Projektleiter beigestellt, der Sie bis zum Projektende begleitet. Wir bieten Ihnen langjährige Erfahrung in der Baubranche, ein gut eingespieltes Team und herausragende Fachkenntnisse. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter 0 89/54 82 37-0 oder info@igb-burgert.de!

Frage: Was bieten Sie mir sonst noch?

Antwort: Wir sind vernetzt mit den wichtigsten Unternehmen der Münchener Bauszene. Seit Jahren betreiben wir das Forum für Kompetenz und Partnerschaft e. V., ein Netzwerk, in dem bauspezifische Themen diskutiert werden. Wir laden Sie herzlich zu einem unserer interessanten und geselligen Events ein! Mehr Informationen finden Sie unter www.fkp-online.de.

Frage: Weshalb sind Sie ein kompetenter Partner für innovatives und effizientes Bauen?

Antwort: Unsere Kernkompetenz ist - neben dem „technischen Können“ unsere Durchsetzungskraft bezüglich Terminen, Qualitäten und Kosten - das wirtschaftliche Augenmaß. Wir machen Ihren Erfolg zu unserer Aufgabe!

Frage: Warum ist Ihr Hauptslogan „Visionen leben und Ideen realisieren“?

Antwort: Weil Ihre Visionen und Ideen uns Ansporn geben! Das Team der igb-Ingenieurgesellschaft Burgert mbH erarbeitet mit innerer Freude und Motivation Lösungen für Ihre Anforderung.

Frage: Übernehmen Sie auch komplette Planungen, d. h. Lösungen aus einer Hand?

Antwort: Wir sind Ihr zentraler Ansprechpartner und bieten alle Leistungen aus einer Hand. Die igb-Ingenieurgesellschaft Burgert mbH ist dabei Generalplaner für die Bereiche des Hochbaus, insbesondere des Wohnungsbaus und des Industriebaus.

Frage: Übernehmen Sie Verantwortung für Termine, Kosten und Qualitäten bei Bauvorhaben?

Antwort: Ja, terminkritische Abläufe und Abhängigkeiten zu erkennen und rechtzeitig auf Soll-Abweichungen zu reagieren, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Unser Motto lautet: Agieren statt Reagieren!
Terminplanung (Netzplan, Balkenplan), Soll-Ist-Abgleich, Überprüfung der Kapazitäten usw. gehört zu unserem Handwerkszeug. Rechtzeitiges Agieren vermeidet Behinderungen, Verzug, Mehrkosten und letztendlich Nachträge aufgrund des Claimmanagements der Auftragnehmer.

Frage: Wie stellen Sie die Qualität der Bauausführung sicher?

Antwort: Zunächst überprüfen wir die Qualität der Planung! Eine gute Planung ist die Grundlage für den Erfolg. Dann haben wir ein System von Checklisten sowie die fundierte Ausbildung unserer Mitarbeiter, die mit der Aufgabe betraut sind. Baubegleitend führen wir regelmäßige Begehungen zur Qualitätsüberwachung durch.

Frage: Führen Sie auch Blower-Door-Messungen und Thermographien an Gebäuden und Photovoltaik-Anlagen im Raum München und Bayern durch?

Antwort: Ja, unsere Mitarbeiter sind hierfür speziell ausgebildet und zertifiziert.

Frage: Haben Sie besondere Kenntnisse bei der Sanierung von Gebäuden und Garagen?

Antwort: Wir haben ein eigenes Kompetenzteam für das Thema „energetisches Sanieren von Gebäuden“, Sanieren von Betonbauteilen und Sanierung von Tiefgaragen und Parkgaragen.
Wir sind Mitglied beim Münchner Arbeitskreis „Tiefgaragenbauwerke“.

Frage: Welche Kenntnisse haben Sie im Bereich „Brandschutz“?

Antwort: Wir erstellen den Brandschutznachweis, überwachen die Bauausführung und wirken bei der behördlichen Abnahme mit.

Frage: Ist es richtig, dass Herr Burgert öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Arbeits- und Gesundheitsschutz ist?

Antwort: Herr Burgert ist ausgebildeter Sicherheitsingenieur und Fachkraft für Arbeitssicherheit (FASi). Die Mitarbeiter sind ausgebildete SiGe-Koordinatoren mit Zusatzqualifikation für kontaminierte Bereiche gemäß TRGS 524 und BGR 128, Asbestbereiche gemäß TRGS 519 und Biostoffen gemäß BiostoffV.

Frage: Welche Leistungen erbringen Sie als Fachplaner für Arbeitsschutz?

Antwort: Wir als Fachplaner für Arbeitsschutz analysieren die Anforderungen an den zukünftigen Arbeitsplatz, führen eine prospektive Gefährdungsbeurteilung durch und formulieren Zielvorgaben für die Planung. Weiterhin beraten wir das Planungsteam bei der Umsetzung bzw. der Auswahl der Lösungen. Schließlich wirken wir auch bei Abnahmen und bei der Erstellung von Betriebsanweisungen, Gefahrenunterweisungen etc. mit.

Generalplanung | Objektüberwachung | Projektsteuerung | Construction Managment | SiGe-Koordination | Brandschutz | Energetische Sanierungen | Zertifizierung von Gebäuden | Arbeitsschutz | Gutachten/Sonstiges

Aktuelle Bauvorhaben